Logistikjobs-Bremen: Das Karriereportal für Bremen und Bremerhaven

Staatlich geprüfte/r Techniker/-in, Fachrichtung Logistiktechnik (Start: Herbst 2013)


Staatlich geprüfte/r Logistiktechniker/-in (Bild: © Christophe Fouquin, fotolia)

Diese Aufstiegsfortbildung richtet sich an Beschäftigte mit einer abgeschlossenen Berufsausbildung im Bereich Logistik oder Maschinenbau. Sie bereitet auf die Übernahme anspruchsvoller technischer Fach- bzw. Führungsaufgaben vor. Die Ausbildung zum/zur „Staatlich geprüften Techniker/-in“ gehört – neben der akademischen Ausbildung – zu den anerkanntesten Höherqualifizierungen in der Logistik. Der Techniker ist ein Allrounder, der in der Logistikbranche auf Grund seiner praktischen Erfahrungen und seines theoretischen Know-hows in unterschiedlichen Tätigkeitsgebieten aktiv ist. Der Arbeitsschwerpunkt liegt in der Planung, Instandhaltung und Betriebsüberwachung von Produktions- und Logistiksystemen in unterschiedlichsten Branchen, z.B. Logistikdienstleistung, Automotive, Luftfahrt oder Windenergie.

Welche Fachschule für Technik bietet die Ausbildung an?

Wer kann die Fachschule für Technik besuchen?

Zur Ausbildung an der Fachschule für Technik wird zugelassen, wer über folgende Voraussetzunegn verfügt:

  • Mittlere Reife, Fachhochschulreife oder Abitur
  • Abschluss einer für die Zielsetzung der Fachrichtung einschlägigen Berufsausbildung
  • Nachweis einer einschlägigen Berufstätigkeit von mindestens einem Jahr nach Ausbildungsabschluss

Wie lange dauert die Ausbildung?

Die Aufstiegfortbildung zum/zur „Staatlich geprüften Techniker/-in, Fachrichtung Logistiktechnik“ dauert 36 Monate (6 Semester) und wird berufsbegleitend in Teilzeit angeboten.

Ein ausgewogenes Konzept aus Präsenzveranstaltungen und Selbstlernen mit qualitativ hochwertigen und übersichtlich strukturierten Lernmaterialien ermöglicht Berufstätigen eine relativ freie Zeiteinteilung während der Ausbildung.

Welche Inhalte werden in der Ausbildung vermittelt?

  • Lernfeld 1: Funktionsanalyse und Dokumentation von Systemen
  • Lernfeld 2: Projektierung von automatisierten Systemen
  • Lernfeld 3: Planen, Durchführen und Steuern von Projekten
  • Lernfeld 4: Einrichtung, Überwachung und Optimierung eines prozessorientierten Qualitätsmanagements
  • Lernfeld 5: Technische Auslegung von logistischen Systemen
  • Lernfeld 6: Auswählen, Planen und Vorbereiten von logistischen Prozessen
  • Lernfeld 7: Planung, Dokumentation und Durchführung von Inspektions- Wartungs- und Reparatureinsätzen
  • Lernfeld 8: Analysieren, optimieren und realisieren von Steuer- und Regelsystemen zur Betriebsüberwachung von logistischen Systemen

Zusätzliche übergreifende Inhalte der Lernfelder: Deutsch, Englisch, Politik, Mathematik

Projektarbeit

Die Bearbeitung einer Projektarbeit stellt den Abschluss der berufsbegleitenden Aufstiegsfortbildung dar. Die Projektarbeit besteht aus einer schriftlichen Facharbeit mit anschließender Präsentation der Ergebnisse und dem damit verbundenen Fachgespräch.

Welche finanziellen Fördermöglichkeiten gibt es für die Ausbildung?

Die Ausbildung am IQ Technikum ist gebührenpflichtig. Die aktuellen Studiengebühren sind auf der Internetseite des Anbieters zu finden.

Meister-BAföG

Das Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetz (AFBG) – auch „Meister-BAföG“ genannt – unterstützt die berufliche Aufstiegsfortbildung finanziell. Mit dem „Meister-BAföG“ ist die Finanzierung der Weiterbildung gesichert, denn es deckt den Großteil der Studiengebühren. Das Meister-BAföG besteht zu einem Drittel aus einem Zuschuss und zu zwei Dritteln aus einem zinsgünstigen Darlehen. Zusätzlich wird ein Beitrag zur Deckung des Lebensunterhalts gewährt, soweit die dafür erforderlichen Mittel nicht anderweitig zur Verfügung stehen.

Sonstige Fördermöglichkeiten

Karrieremöglichkeiten nach der Aufstiegsfortbildung

Wer die Abschlussprüfung zum/zur „Staatlich geprüften Techniker/-in“ besteht, erhält nach einem Beschluss der Kultusministerkonferenz eine allgemeine Hochschulzugangsberechtigung – auch ohne Abitur. Damit eröffnet sich für Absolventen die Möglichkeit, ein Bachelor-Studium im Bereich Logistik oder Maschinenbau/Produktionstechnik aufzunehmen.

Weiterführende Informationen

Share