Logistikjobs-Bremen: Das Karriereportal für Bremen und Bremerhaven

Praxisunternehmen finden: Tipps und Hinweise


Praxisunternehmen finden, Duales Studium (Bild: © jeremias münch, fotolia)

Die Eintrittskarte für ein duales Studium ist der Abschluss eines Ausbildungsvertrages mit einem Unternehmen. Dieses wiederum muss Partnerunternehmen einer Hochschule sein. Es ist also gar nicht so einfach, eine Firma zu finden, die entsprechende Praxisplätze für das duale Logistikstudium anbietet. Bei der Suche ist also viel Eigeninitiative gefragt.

Hier einige Tipps, wie Du ein passendes Praxisunternehmen findest.

1. Studiengangseiten durchforsten

Als erstes solltest Du die Internetseiten der Hochschulen durchforsten, die ein duales Logistikstudium anbieten. Eine Übersicht findest Du hier. Auf den Studiengangseiten findet man in der Regel Listen mit kooperierenden Partnerfirmen. Häufig sind in diesen Firmenlisten auch die Ansprechpartner mit Telefon-Nr. und E-Mail-Adresse genannt. Hat man ein Unternehmen ins Auge gefasst, bei dem man gerne arbeiten möchte, sollte man sich am besten direkt informieren, ob es noch freie Ausbildungs- bzw. Praktikantenplätze gibt. Wenn ja, heißt es Tempo und ab mit der Bewerbung in den Briefkasten. Denn Bummeln ist bei der Bewerbung nicht angesagt. Auch andere Interessenten verlassen sich auf diese Quelle

2. Karriereseiten der Unternehmen

Ziemlich aufwendig ist die online-Recherche nach entsprechenden Ausbildungsplätzen auf den Karrierewebseiten der Firmen. Du musst schon genau wissen, welches Unternehmen das duale Logistikstudium unterstützt, denn es sind nicht nur die großen und bekannten Firmen, die auf dieses Ausbildungsmodell setzen.

3. Online-Jobbörsen

Ausbildungs- bzw. Praxisplätze für ein duales Logistikstudium findest Du natürlich auch im Stellenmarkt auf dieser Seite. Solltest Du hier nicht fündig werden, kannst Du auch die online-Lehrstellenbörse der Industrie- und Handelskammern (IHKs) Bremen und Bremerhaven durchforsten.

4. Ausbildungs- und Karrieremessen

Eine andere gute Möglichkeit, direkt mit Firmenvertretern Kontakt aufzunehmen, ist der „Tag der Logistik“, der jedes Jahr am dritten Donnerstag im April von VIA BREMEN e.V. veranstaltet wird. Aber auch andere Ausbildungs- und Karrieremessen lohnen einen Besuch, um sich über Ausbildungsplätze für eine duales Logistikstudium zu informieren. Eine Übersicht aktueller Termine findest Du regelmäßig hier auf der Seite.

5. Arbeitsagenturen und Lehrstellenbörsen

Hat man noch nicht genügend Firmenadressen gesammelt, kann sich auch der Weg zur Ausbildungsberatung der Arbeitsagentur oder zum Berufsinformationszentrum (BIZ) lohnen.

Abschließender Tipp: Die Nachfrage nach dualen Studienplätzen ist immer noch größer als das Angebot. Man tut also gut daran, sich sorgfältig auf eine Bewerbung vorzubereiten. Denn viele Firmen wollen ja nicht nur irgendeinen befristeten Ausbildungs- oder Praktikantenvertrag abschließen. Sie suchen Mitarbeiter, die lang- oder zumindest mittelfristig bei ihnen arbeiten werden.

Share