Logistikjobs-Bremen: Das Karriereportal für Bremen und Bremerhaven

Berufsperspektiven: Hervorragende Aussichten


Berufsperspektiven, Karrierechancen, Duales Studium Logistik (Bild: © Galina Barskaya, fotolia)

Karrierestudien zeigen: Absolventen dualer Logistikstudiengänge sind auf dem Arbeitsmarkt sehr gefragt. Nur die wenigsten können sich nach ihrem Turbostudium eine kurze Atempause gönnen. Denn der Ausbildungsbetrieb winkt in der Regel mit einem Übernahmeangebot. Auch wer sich anderweitig orientieren möchte, wartet nicht lange auf ein lukratives Jobangebot.

»Employability« als Einstellungsargument

Dass Absolventen dualer Logistikstudiengänge nach ihrer Ausbildung praktisch eine Jobgarantie haben, liegt nicht allein am Mangel an akademisch qualifizierten Fachkräften in der Branche. Die Firmen schätzen vor allem deren praxisnahe Qualifizierung. Aus Sicht der Betriebe bringen Absolventen nämlich genau das mit, was Personalverantwortliche gerne als »Employability« bezeichnen. Employability kann man übersetzen mit der Übereinstimmung der Anforderungen der Arbeitswelt mit den individuellen Fähigkeiten und Kompetenzen, die Studienabsolventen mitbringen. Einfach ausgedrückt: Es geht um die sofortige Arbeits- und Leistungsfähigkeit. Und genau hier punkten Absolventen dualer Studiengänge. Manche sehen gar einen klaren Wettbewerbsvorteil gegenüber anderen Bachelor-Absolventen.

Einstiegspositionen nach der Ausbildung

Duale Studiengänge qualifizieren vor allem für operative Leitungsfunktionen und für Positionen im mittleren Management von Logistikdienstleistern und Unternehmen aus Industrie und Handel. Einstiegspositionen finden Absolventen bei Logistikdienstleistern zum Beispiel in der Disposition und im Vertrieb logistischer Dienstleistungen. In Industrie und Handel sind sie unter anderem mit Aufgaben in der Beschaffungslogistik, der Materialwirtschaft und der Produktionsplanung und -steuerung betraut.

Aufstiegschancen und Karriereperspektiven

Die Aufstiegschancen von dualen Bachelorabsolventen unterscheiden sich in keiner Weise von Absolventen konventioneller Bachelorstudiengänge. Begünstigt durch einen oftmals früheren Ausbildungsbeginn und umfassenderer Praxiserfahrungen erlangen viele sogar eher Führungsverantwortung als ihre Kollegen mit herkömmlichem Studienabschluss.

Share