Logistikjobs-Bremen: Das Karriereportal für Bremen und Bremerhaven

Die Online-Bewerbung


Die Online-Bewerbung ist eine wirklich zeitgemäße Bewerbungsform. Die Zahl der Unternehmen, die eine digitale Bewerbung akzeptieren, wächst stetig. Aber Vorsicht: Nicht jede E-Mail-Adresse in einem Ausbildungsangebot ist eine Aufforderung zur Bewerbung auf elektronischem Wege. Einige Firmen nehmen Bewerbungen nur noch über den digitalen Weg entgegen.

Die online-Bewerbung (Bild: © Trezvuy, fotolia)Die Vorteile für die Unternehmen liegen auf der Hand: schnellere Bearbeitung, bessere Verwaltung und geringere Papierflut an Bewerbungsunterlagen und nicht zuletzt geringere Kosten. Entspricht eine Bewerbung nicht dem gesuchten Stellenprofil oder den gängigen Standards, landet sie ohne großen Aufwand per Mausklick im virtuellen Papierkorb.

 

Dein Vorteil als Stellenbewerber: Du sparst wertvolle Zeit bei der Erstellung und hohe Kosten für die Bewerbungsmappe und das Porto. Eine Online-Bewerbung nach allen Regeln der (Internet-)Kunst beweist Deinen Umgang mit einem Medium, dessen Beherrschung für viele Berufe fast schon Grundvoraussetzung ist.

Verschiedenen Arten der Online-Bewerbung

1. Die Bewerbung per E-Mail
2. Die Bewerbung über ein Online-Bewerbungsformular auf der Firmenhomepage
3. Ergänzende Maßnahmen

Das Internet steht zwar für Schnelligkeit, aber trotzdem haben auch Onlinebewerbungen nur Erfolg, wenn sie mit der gleichen Sorgfalt erstellt werden, wie die klassische Variante. Darüber hinaus gibt es noch einige Aspekte die es bei der digitalen Sonderform der Bewerbung zu beachten gilt:

  • Dateianhänge (Lebenslauf, Zeugnisse,…) sollten im PDF-Format gespeichert werden. Je nach Umfang der Bewerbungsunterlagen und nach Vorliebe des Personalers empfiehlt es sich zum Beispiel die Zeugnisse zu einer großen PDF zusammen zu fassen oder einzelne PDF Dokumente zu verschicken. Ebenso wichtig ist die eindeutige Betitelung der Dateien.
  • Beachte die Größe der angehängten Dateien. Deine Mail sollte die Gesamtgröße von 2-3 MB nicht überschreiten. Erkundige Dich vorsichtshalber beim Unternehmen was die Maximalgröße für E-Mails ist.
  • Die Online-Bewerbung ist eine reguläre Bewerbung und kein Chat mit Freunden. Verwende auf keinen Fall Emoticons wie z. B. Smileys.
  • Ebenso unangebracht sind unseriöse Mailadressen. Idealerweise solltest Du eine Adresse verwenden, die Deinen Vor- und Nachnamen enthält (Bsp.: hans.mustermann@anbieter.de oder h.mustermann@anbieter.de)

Tipps zum Erstellen von PDF Dokumenten

Das Portable Document Format – oder kurz PDF, ist ein plattformübergreifendes Datenformat der Firma Adobe. Der große Vorteil von PDF Dokumenten liegt darin, dass sie sich nach dem Erstellen nicht mehr nachträglich verändern lassen. Darüber hinaus werden sie auf jedem Rechner in der vom Verfasser erstellten Form angezeigt. Lästige Anpassungsvorgänge entfallen somit.

Egal in welchem Format Deine Dokumente vorliegen, sie lassen sich unkompliziert und schnell in ein PDF-Format umwandeln. Im Folgenden möchten wir Dir einige nützliche und kostenlose Tools zur Erstellung und Bearbeitung von PDF-Dateien vorstellen:

Adobe PDF Reader
Mit dem Adobe Reader lassen sich PDF Dokumente anzeigen

PDF Creator
Mit dem kostenlosen Tool lassen sich Dateien ein PDF-Dokument konvertieren

WordToPdf
Neben PDF-Dateien kann WordToPDF auch BMP, JPG, TIF und PCX-Files erzeugen.
Für jedes Ausgabeformat können verschiedene Qualitätsstufen eingestellt werden.

Viele weitere Programme zum Erstellen und Bearbeiten von PDF-Dokumenten findest Du zum Beispiel unter:

www.chip.de
www.pdfforge.org

In Kooperation mit AUBI-plus/Büro für Berufsstrategie Hesse/Schrader.

Aubi-pluswww.aubi-plus.de
www.berufsstrategie.de

Share